With nowhere left to go
The distance is growing further still

Ich summte nie wenn sie dabei war.

Genau wie ich nur kochte wenn ich allein war. Ich kochte und brodelte und konnte nicht explodieren. Nicht obwohl, sondern weil die Zeit der Sommerblüten schon lang und endgültig vorbei war. Ich wollte das nur nicht sehen und genau deshalb war Ninas Gegenwart wie ein Bunker. Hermetisch zu und mit bestimmten Verhaltensregeln, damit die Bombe nicht doch einschlug und uns doch alles um die Ohren flog.


 

Für die Etüden mit leichtem Pfusch beziehungsweise um die Ecke denken, denn die ersten zwei (englischen) Zeilen gehören zu einem Lied und damit nicht mir. Das Lied heißt „Bittersweet“ (Camouflage auf „Meanwhile“ von 1991, Text und Musik von Marcus Meyn und Heiko Maile) und das vorgegebene Wort war „bittersüß“.

Advertisements