Hinter dem Spiegel im Bad klemmt eine Ansichtskarte aus der Kiste, die Anke aus dem Haus ihres verstorbenen Vaters bekommen hat. Eine Karte aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, geschrieben zu der Zeit als der Wind sich drehte für Leute, die so träumten wie ihr Vater. Zu der Zeit, in der er ins Tagebuch geschrieben hat, es wäre leichter Hand an sich zu legen als immer in Angst zu leben, vor allem Angst davor, dass er die Hand gegen Michael heben würde, weil die Wut und der Abscheu vor sich selbst ihn blind und rasend machte. Als sie das Buch gelesen hatte, musste Anke oft schlucken und auch bei dem Buch, das sonst noch in der Kiste lag. Abgegriffen und mit Wasserflecken, vielleicht hatte der Kartenschreiber es von der Reise mitgebracht, als Abschreckung, damit ihr Vater nicht weiter träumen würde. Das Lesezeichen war ein Zeitungsartikel mit dem Foto des Mannes, der Schuld war. Ein Steward (ausgerechnet!), der harmlos aussah und dazu Haare wie Gold hatte. Blöde, perverse Sau! hatte Anke damals beim Lesen gedacht und war froh und dankbar gewesen, dass ihr Vater in Deutschland immer nur geträumt hatte. Später hatte sie im Netz gelesen, dass auch der Mann etwas geträumt hatte und zudem falsch beschuldigt wurde, weil das Virus lange vor ihm da war. Jetzt wo ihr Vater tot ist, fragt sie sich, glaubt die Familie dieses Mannes noch an Träume nach dem jahrelangen Albtraum?!

 


Für die abc.etüden von textstaub.

Anmerkung: Durch einen Fehler beim Bearbeiten medizinischer Unterlagen wurde Gaëtan Dugas (verstorben 1984) aus Kanada jahrzehntelang als Auslöser für die Ausbreitung von HIV in den USA dargestellt. Dugas hatte nach seiner eigenen Diagnose der AIDS-Forschung in Kalifornien mit Angaben helfen wollen und auf seiner Akte stand aufgrund seiner Herkunft der Buchstabe O für „outside of California“. Durch einen Lese- und Transkriptionsfehler wurde daraus die Ziffer 0 und Dugas folglich als der sogenannte Patient Zero, der Krankheitsfall, von dem die weitere Verbreitung ausging, bezeichnet. Das ist mittlerweile widerlegt. [Englischsprachige Wikipedia zu Monsieur Dugas.]

Der Autor Randy Shilts verfasste 1987 ein Buch namens And The Band Played On, in dem er Dugas als bewusst und willentlich das Virus verbreitend darstellt. Verweise auf Randy Shilts und sein Buch im verlinkten Wikipedia-Artikel.

 

Advertisements